Bunte Gemeinschaftsbeete

Liebe Bunte|Beete Leute,
liebe Gemeinschaftsgärten, die hier mitlesen,

so langsam würde ich (mit dem Mischkultur-Team – Mareike und Anne) gerne anfangen, die Gemeinschaftsbeete zu planen.
Dazu bräuchte ich von unseren Mitgliedern bitte (in den Kommentaren) mal eine Äußerung, was ihr WUNSCHSAATGUT in den Hochbeeten wäre. Was stellt Ihr Euch vor? Was würdet Ihr gerne ernten, was findet Ihr hübsch anzusehen?
Einfach drauflos- was dann hinterher daraus wird, sehen wir dann.
Spinnt einfach mal rum- wir haben so viel Saatgut- da lässt sich was draus machen!

An die bestehenden Gärten: Was hat sich bei Euch in den Gemeinschaftsbeeten bewährt?
Was ist vielleicht nicht ganz so empfindlich? Was sieht nett aus? Welche Mischkultur müssen wir unbedingt dabei haben?

Wir werden auch viel rumprobieren- aber ein paar Einstiegs-Tipp wären trotzdem schön.
Bin gespannt.

– Imke

10 Gedanken zu „Bunte Gemeinschaftsbeete

  1. Ringelblumen! Sie sind ein gutes, praktisches Beispiel dafür, dass Blumen/Kräuter nicht zum Selbstzweck sind, sondern uns nachhaltig nützen. Darum würde ich mit den Kindern zusammen gern Ringelblumensalbe selbst herstellen.

    1. Das ist schon mal gut! Ringelblumen Samen haben wir jede Menge und die kann man in den Gemüsebeeten eh immer super einfach irgendwo dazwischen aussäen. Kommen im Mai in die Beete. 🙂 Danke für die Rückmeldung, Stefan. Kann man eigentlich Salbe irgendwie vegan herstellen? Das wollte ich schon immer mal rausfinden… ansonsten find ich das ne supertolle Idee mit der Kinder-Aktion!

Schreibe einen Kommentar