Nächstes Treffen Sonntag, 23.6.18

Hallo zusammen,

laut Doodle findet morgen, am 23.6. das nächste Treffen statt.
Geplant war auf dem „Garten“ um 15 Uhr.
Wir treffen uns dort und gucken dann bei Regenwetter, wohin wir gehen.
Deshalb bitte möglichst pünktlich kommen (10 Minuten warten wir).

Für die Zukunft haben wir nun ausgemacht, dass der Mensch, der das Doodle und die Planung übernommen hat, sich auch um den Blogeintrag und die Planung des Treffpunktes kümmert.
Das ist diesmal leider etwas durcheinander gelaufen (was auch am Umzug des Blogs lag).

Bis morgen!

LG, Imke

4. Treffen am 22.4.2018 um 15 Uhr // Info Kisten-Spende!

So, da sich niemand verbindlich für die Pflanzen-Börse zum Helfen gemeldet hat, blase ich das ab und wir treffen uns einach „normal“ um 15 Uhr auf „der Fläche“…
Neue Interessenten melden sich bitte in den Kommentaren. Ich schreibe dann eine E-Mail zurück.
Ich weise aber darauf hin, dass es für morgen keine konkreten Topics gibt.

Ich habe gestern von einer befreundeten Gärtnerei („blattgrün“ in Wendeburg) 20 tolle grüne Kisten geschenkt bekommen!
Darin könnten wir „privat“ schon mal ein paar Hochbeete anlegen. Auf dem Balkon, im Gärtchen… wenn jeder eine Kiste mindestens nimmt, wäre das doch ein Anfang? Wie wäre das?
Wir könnten nach dem Treffen bei mir vorbeigehen und die Kisten abholen… also, wer mag.
Wer würde eine wollen? Oder mehr?
Wohlgemerkt dann als Vorbereitung für den Garten… also wir können die dann bei Garten-Start in den Gemeinschaftsgarten transportieren (wird schon irgendwie gehen)…
Was meint Ihr?

Dann würde ich mich für morgen vorbereiten und wir reden darüber, wie man ein Kisten-Hochbeet anlegt.
Evtl. könnte ich dann dazu ein Info-Blatt basteln, das die, die morgen nicht dabei sein können, sich dann runterladen.

Das wäre doch mal ein Anfang.

Wer hat denn jetzt eigentlich was vorgezogen? Ich könnte sonst auch mal gucken, was ich Euch abgeben könnte…
Hatte eigentlich mit Garten-Start Mitte Mai fest gerechnet. Da das jetzt nicht wirklich zu klappen scheint, müssen wir gucken, wohin mit den ganzen tollen Pflänzchen…

– Imke

Film-Trailer „Wenn ein Garten wächst“

Wow, den Film würde ich sehr gerne sehen!

(gepostet von Imke)

Wenn ein Garten wächst – Trailer from Ines Reinisch on Vimeo.

www.wenneingartenwaechst.de

Ist Gärtnern ein Abenteuer? Oh ja! Insbesondere, wenn Sie mit Ihren Nachbarn gärtnern, die kaum gärtnerische Fähigkeiten mitbringen und mit denen Sie vorher noch nie ein Wort gewechselt haben. Und dann ist da dieses fade Stück Rasen namens Huttenplatz in Kassel. Der soll nun ein Gemüsegarten werden? Sie schnappen sich einen Spaten, säen zusammen mit ihren Nachbarn die erste Saat in die frisch ausgehobenen Beete und wundern sich, weshalb Sie sich eigentlich vorher noch nie miteinander unterhalten haben: An heißen Sommertagen teilen sich ihre Nachbarn mit ihnen die Sonnenmilch, sie rätseln gemeinsam über eine runde Frucht, die vielleicht Chilli sein könnte und feiern mit ihnen ein wunderbares Sommerfest in dem neu entstanden öffentlichen Gemeinschaftsgarten, der formals eine triste Rasenfläche war. Ein Idyll mitten in der Stadt mit viel Gemüse! Wäre da nur nicht die geliebte Amtsbürokratie – und sie ist wirklich sehr bürokratisch. Doch da findet sich schon ein effektives Kraut…

Dokumentarfilm “Wenn ein Garten wächst”

D, 2014

© Ines Reinisch 2015

P.s.: Oh, und es gibt sogar ein „Making the Music“-Filmchen dazu. Schön!

Making the Music: Wenn ein Garten wächst // Plant, Pick & Eat It from Ines Reinisch on Vimeo.

Bunte Gemeinschaftsbeete

Liebe Bunte|Beete Leute,
liebe Gemeinschaftsgärten, die hier mitlesen,

so langsam würde ich (mit dem Mischkultur-Team – Mareike und Anne) gerne anfangen, die Gemeinschaftsbeete zu planen.
Dazu bräuchte ich von unseren Mitgliedern bitte (in den Kommentaren) mal eine Äußerung, was ihr WUNSCHSAATGUT in den Hochbeeten wäre. Was stellt Ihr Euch vor? Was würdet Ihr gerne ernten, was findet Ihr hübsch anzusehen?
Einfach drauflos- was dann hinterher daraus wird, sehen wir dann.
Spinnt einfach mal rum- wir haben so viel Saatgut- da lässt sich was draus machen!

An die bestehenden Gärten: Was hat sich bei Euch in den Gemeinschaftsbeeten bewährt?
Was ist vielleicht nicht ganz so empfindlich? Was sieht nett aus? Welche Mischkultur müssen wir unbedingt dabei haben?

Wir werden auch viel rumprobieren- aber ein paar Einstiegs-Tipp wären trotzdem schön.
Bin gespannt.

– Imke

Bastelaktion! – Saatgut-Tütchen

Liebe Bunte|Beete Freunde,

wie Ihr wisst, haben wir bereits eine ganze Menge Saatgut.
Die Spende von Bingenheimer, Spenden aus meiner Saatgut-Rotation und aus meinem privaten Bestand.
Oft sind das aber Tütchen, wo viel zu viele Samen drin sind. Mehr als jemand auf seiner Fensterbank vorziehen kann und sogar mehr als wir in unserem kleinen Gemeinschaftsgarten in 5 Jahren unterkriegen können.

Deshalb habe ich schon angefangen, alles auf kleinere Tütchen (selbstgebastelt) zu verteilen.

Und jetzt kommt Ihr:
Das ist ist sooo viel, dass ich Eure Hilfe brauche! Wer hat Lust, für unser Treffen morgen ein paar Tütchen zu basteln? So viele wie möglich! Wir brauchen wirklich jede Menge!

Ich habe ein paar Vorlagen zum Ausdrucken erstellt. Einfach ausschneiden und an 3 Seiten zusammenkleben (kurze Ränder zuerst, dann den Rücken).
Das wäre großartig, wenn möglichst alle helfen können.

Hier könnt Ihr die Vorlagen runterladen (ich habe das Original nicht selbst erfunden, sondern hier gefunden).
Bei Klick auf die einzelnen Vorschauen öffnet sich jeweils ein .pdf zum Download.

Tuete1
Tute2
Tuete3
Tuete4

Noch ein Modell von Garten-Mitglied Nadine:

(Auf die weiße Fläche kommen später Etiketten)

Und dann werden wir immer noch jede Menge Saatgut übrig haben.
Daraus würde ich gerne eine Saatgut-Box machen, die wir dann aufstellen können, wenn wir im Garten sind. Da darf sich jeder (Besucher) nehmen, was er brauchen kann – und daneben stellen wir ein Glas oder Spardose für Spenden (wer mag). Gute Idee?

Viel Spaß beim Basteln!

Imke

P.s.: Und ich bringe natürlich wieder Saatgut zum Vorziehen mit! Wer hat denn schon mit etwas angefangen? Bei mir auf der Fensterbank stehen Tomaten, Paprika, Mangold, Physalis, Tagtes, Salat.

Im Internet habe ich gelesen, dass Maulwurfshügel-Erde super sein soll zum Vorziehen. Braucht man keine teure Anzuchterde zu kaufen. Das probiere ich morgen mal aus.

Nächster Termin: 25.3.18 / 15 Uhr Alte Molkerei

Ich möchte noch mal an unser nächstes Treffen am Sonntag erinnern. 15 Uhr!


Denkt bitte daran, dass wir beschlossen hatten, dass Termine jetzt immer hier über das Blog mitgeteilt werden!


Man kann das Blog ganz einfach per E-Mail oder RSS Feed abonnieren und kriegt dann bei neuen Einträgen eine Benachrichtigung.
Meine Nichte (14) hat sich übrigens bereit erklärt, für ca. 1,5 Stunden als Kinderbetreuung anwesend zu sein!! Ist das nicht toll!??
Ich werde ihr dafür 5 Euro geben- wäre lieb, wenn sich die anderen Eltern daran beteiligen könnten. Soll ich einfach ein Sparschwein hinstellen?
Wer mag gibt was dazu, Rest übernehme ich.

Wichtigste Themen am Sonntag:

Begrüßung und Vorstellung neuer Mitglieder

Planung der Beete (das wird es noch ein extra Treffen- Beetplanung und Mischkultur geben – erste Ideen werde ich am Sonntag vorschlagen) … ich meine jetzt eher „achitektonisch) … also Bäckerkisten oder Paletten etc. aber auch die Frage, was wir in den Gemeinschaftskisten anbauen wollen.
– Welche Form werden die Beete haben? Paletten bekommen wir nun leider doch nicht. Bäckerkisten sind ohne Spende zu teuer, auch gebraucht. Wir könnten von der Stadt alte Kübel bekommen… wollen wir das? Stephan hat ein Foto.

– Welches Saatgut haben wir (ich habe viel, werde eine Liste machen)
– Was muss noch vorgezogen werden und wer hat Kapazitäten dafür – es wäre schön, wenn möglichst Viele daran beteiligt sein könnten! Und/oder bekommen wir irgendwoher Zöglinge?
– Was möchten wir sonst noch anbauen?
– Wer hat schon was vorgezogen bzw. ist dabei?
– Wer kann eine Liste darüber führen?
– Nebenbei können Saatgut-Tütchen gebastelt werden (wir brauchen viele davon).

– Noch einmal Klärung der Aufgabenbereiche (aktuell sind Stephan, Daniel, Tessa und ich aktiv …. ) – je mehr Leute in einer Arbeitsgruppe sind, desto weniger Arbeit bedeutet es für jede/n einzelne/n!

Finanzen (Wie wollen wir uns finanzieren? Wovon zahlen wir Anschaffungen?)

– Planung und Besprechung anstehender Workshops
-> Wildbienen-Hotel (Stephan)
-> Hochbeet-Bau Paletten (Daniel?)
-> Mischkultur (Imke und Mareike(?))

– Diskussion zur Erstellung eines ersten Konzeptes, das wir der Stadt vorstellen können

– Information über Kontaktaufnahme zu den Gemeinschaftsgärten in Hannover! – Es gibt dort einen lieben Menschen, der uns beraten wird und auch nach Celle kommen kann! – Termin dafür planen! Fragen organisieren!

– Evtl. noch einmal Begehung der Fläche und Überlegungen zur Gestaltung (grober Plan) für alle Interessierten und die Neulinge.

Liebe Grüße,
Imke

Umfrage an bestehende Gemeinschaftsgärten

Ahoj, liebe Gemeinschaftsgarten-Menschen!

Es wäre uns als gerade erst entstehender Gemeinschaftsgarten eine riesige Starthilfe, wenn Ihr, liebe bestehenden Gärten, uns einige wichtige Fragen beantworten könntet! Sehr gerne mit ergänzenden Infos in den Kommentaren!

Eigentlich sollte jede Frage ihre eigene Kommentar-Funktion haben. Das scheint aber leider nicht zu klappen.

Wir bitten Euch deshalb bei Detail-Antworten, in den Beitrags-Kommentaren die Frage-Nummer zu nennen und dort die ergänzenden Infos zu lassen. Einfach ganz unten unter dem Eintrag auf „x Kommentare“ klicken. Es wäre schick, wenn Ihr in jedem Fall einen kurzen Kommentar dalassen könntet, da wir sonst nicht erkennen können, WELCHE tollen Gärten an unserer Umfrage teilgenommen haben! DANKE!!

Eine andere Möglichkeit wäre, dass Ihr uns eine E-Mail schickt mit dem Wort „Umfrage“ im Nachricht-Feld.
Wir senden Euch dann einfach die Fragen nochmal in Mail-Form und Ihr könnt sie im Reply ausführlicher beantworten.

Oberherzlichen Dank dafür!!

[polldaddy poll=9963453]

Erzählt uns gerne in den Kommentaren mehr dazu, mit wie vielen Teilnehmer Ihr  gestartet seid und was Ihr eine angenehme Teilnehmerzahl findet…

[polldaddy poll=9963511]

Genauere Erklärungen zu den Finanzen bitte in die Kommentare. Z.B. was schafft Ihr von den Beiträgen an? Habt Ihr eine Gemeinschaftskasse etc…

[polldaddy poll=9963515]

[polldaddy poll=9963524]

Bitte in den Kommentaren genauer erläutern. Danke.

[polldaddy poll=9963517]

[polldaddy poll=9963521]

Auch hier sehr gerne detailliertere Infos in die Kommentare. Danke!

[polldaddy poll=9963526]

[polldaddy poll=9963528]

Auch hier bitte genauere Infos in die Kommentare…

[polldaddy poll=9963532]

Hier gerne noch Infos dazu, was Ihr dabei für ein Gefühl habt, wenn Ihr z.B. städtischen Kompost für Euer Gemüse nutzt.
Eigener Kompost ist natürlich am besten- uns interessiert aber, wie Ihr das zum Start des Gemeinschaftsgartens gemacht habt, als noch nichts vorhanden war.

[polldaddy poll=9963537]

[polldaddy poll=9963541]

[polldaddy poll=9963545]

Bei uns ist es gerade so, dass wir eine städtische Fläche nutzen werden und die Stadt gerne hätte, dass diese Fläche immer öffentlich zugänglich bleibt. Uns ist dabei nicht so ganz wohl (Hunde etc.) … evtl. würde es gehen mit einer Art Tor (ansonsten ist schon ein Zaun vorhanden) und so, das man dies öffnen kann (aber etwas umständlich). Uns würden Eure Gedanken dazu interessieren (und Erfahrungswerte) – gerne noch in die Kommentare.

[polldaddy poll=9963550]

Hier interessiert uns natürlich, wenn Ihr Strom bezieht, wo der Anschluss liegt und wer die Kosten übernimmt.
Wie rechnet Ihr das ab?

[polldaddy poll=9963552]

[polldaddy poll=9963555]

Hier würde uns interessieren, wie Ihr das ganz am Anfang gelöst habt, was so Eure Erfahrungswerte sind und falls Ihr einen Anschluss nutzt, wer für die Kosten aufkommt und wie hoch die in etwa im Monat sind.

[polldaddy poll=9963604]

Hier würde uns natürlich interessieren, woher und mit welchen Materialien gebaut bzw. was die Anschaffung gekostet hat…

[polldaddy poll=9963930]

[polldaddy poll=9963953]

[polldaddy poll=9963955]

[polldaddy poll=9963961]

Hier bitte eigene Antworten einfügen!

Wenn Ihr uns noch weitere Tipps/ Infos/ Ratschläge dalassen wollen… immer gerne!
Ab in die Kommentare unter dem Post damit! 🙂

Herzlichen Dank für die Teilnahme!
Eure „Bunten|Beete“-Leute

Saatgut!

Auf meinem privaten Gartenblog habe ich übrigens gerade eine Saatgut-Rotation veranstaltet.
Es ist jedes Mal so eine Freude!
Die Teilnehmer senden mindestens (!) drei Tütchen Saatgut ein (mindestens 5 Körnchen) und bekommen dann mindestens genau so viel zurück am Ende der Aktion.

Es war so schön zu sehen, dass wirklich fast alle Teilnehmer auch für unseren Gemeinschaftsgarten eine kleine „Spende“ beigelegt haben (ich hatte darum gebeten).
Natürlich freiwillig.

So steht jetzt hier neben mir eine Kiste mit ganz viel Saatgut (bringe ich mit zum nächsten Treffen) und obendrauf freue ich mich so, so sehr, dass auch Bingenheimer uns wieder einmal mit einer Spende unterstützt (also die Rotation und jetzt auch unsere Bunte|Beete Aktion!).

Seht mal, das war alles für uns dabei (neben für die 30 Teilnehmer je 1x Cocktail-Tomaten Mix und 1x Mangold Rainbow).
DANKESEHR dafür an Bingenheimer!

Das Saatgut ist „ausgemustert“, unverkäuflich, weil es die strengen Qualitäts-Tests von Bingenheimer nicht mehr bestanden hat- sprich, es sind ältere Samen, deren Keimfähigkeit nicht mehr ganz so hoch ist wie bei frischem Saatgut.

Nehmen wir umso lieber!!!

Was da alles dabei ist! Diverse Blumen Mischungen (auch Bienenschmaus und Schmetterlingsgruß), Salat, Kresse, Schnittsellerie, Kultursauerampfer, Buschbohnen…
Ich freue mich riesig!

Jetzt können wir uns daran machen, unsere Kisten zu planen…

Im nächsten Jahr würde ich gerne auch eine Saatgutbörse auf dem „Bunte|Beete“-Gelände anbieten. Wärt Ihr dabei?

(Imke)

P.s.: So sieht das übrigens aus, wenn man Saatgut aus 30 Briefen rotiert… nein, 28, 27… egal. Es hat jedenfalls mehrere Stunden gedauert. Hier mal in einer Minute:

Yes! Genehmigung & Neuer Termin

Diese Woche hat der Oberbürgermeister mir bestätigt, dass er unsere Idee unterstützt und dass wir grünes Licht haben für den geplanten Standort!
Jetzt werden wir uns mit dem Grünflächenamt treffen und mit den Leuten dort unser Konzept besprechen.
Ja, unser Konzept. Stephan und ich werden schon etwas vorplanen, aber hiermit
teile ich deshalb auch unseren nächsten Termin mit:

25.3.2018, gleicher Ort (Alte Molkerei), gleiche Zeit (15 Uhr).

Wir werden dann über das Konzept sprechen (also vor allem: „Was wollen wir aufbauen?“ „Wie viele Beete sollen es werden?“ „Und was brauchen wir sonst noch? (z.B: Bauwagen, Strom, Wasser, WC?)…
Ich werde versuchen, Kontakt zu bestehenden Projekten aufzunehmen und mich etwas beraten zu lassen.

Außerdem werden wir ein Projekt besprechen, das Stephan plant (Wildbienen-Hotel-Workshop) und zeitnah dann auch einen Termin machen, um zu lernen, wie man ein Bäckerkisten-Hochbeet baut.
Oder allgemein ein Hochbeet… kommt etwas darauf an, was wir jetzt nutzen wollen…

Ich würde mich freuen, wenn wieder möglichst viele kommen könnten.
Die Treffen werden jetzt höchstwahrscheinlich immer an Sonntagen um 15 Uhr stattfinden, da sich letztes Mal alle einig waren, dass das ein guter Termin sei.

Ich freue mich,
bis bald,
Eure Imke

Willkommen an alle Teilnehmenden!

Erst einmal herzlich willkommen in unserem kleinen Blog an alle, die beim Projekt mitarbeiten (wollen).
Ich habe dieses Blog hier erstellt, weil es total unabhängig ist von irgendeiner Social Media Plattform.
Einige von uns haben sich ja über nebenan.de oder über Facebook zusammengefunden… wieder andere nutzen gar keine Social Media Plattformen und wollen trotzdem mitmachen (yeah!).
Hier ist also der gemeinsame Nenner, wo alle sich austauschen und kommentieren können.
Wir werde hier immer wieder Updates geben und auch Termine mitteilen.
Ansprechpartner dafür sind Imke, Stephan und Tessa.