Bastelaktion! – Saatgut-Tütchen

Liebe Bunte|Beete Freunde,

wie Ihr wisst, haben wir bereits eine ganze Menge Saatgut.
Die Spende von Bingenheimer, Spenden aus meiner Saatgut-Rotation und aus meinem privaten Bestand.
Oft sind das aber Tütchen, wo viel zu viele Samen drin sind. Mehr als jemand auf seiner Fensterbank vorziehen kann und sogar mehr als wir in unserem kleinen Gemeinschaftsgarten in 5 Jahren unterkriegen können.

Deshalb habe ich schon angefangen, alles auf kleinere Tütchen (selbstgebastelt) zu verteilen.

Und jetzt kommt Ihr:
Das ist ist sooo viel, dass ich Eure Hilfe brauche! Wer hat Lust, für unser Treffen morgen ein paar Tütchen zu basteln? So viele wie möglich! Wir brauchen wirklich jede Menge!

Ich habe ein paar Vorlagen zum Ausdrucken erstellt. Einfach ausschneiden und an 3 Seiten zusammenkleben (kurze Ränder zuerst, dann den Rücken).
Das wäre großartig, wenn möglichst alle helfen können.

Hier könnt Ihr die Vorlagen runterladen (ich habe das Original nicht selbst erfunden, sondern hier gefunden).
Bei Klick auf die einzelnen Vorschauen öffnet sich jeweils ein .pdf zum Download.

Tuete1
Tute2
Tuete3
Tuete4

Noch ein Modell von Garten-Mitglied Nadine:

(Auf die weiße Fläche kommen später Etiketten)

Und dann werden wir immer noch jede Menge Saatgut übrig haben.
Daraus würde ich gerne eine Saatgut-Box machen, die wir dann aufstellen können, wenn wir im Garten sind. Da darf sich jeder (Besucher) nehmen, was er brauchen kann – und daneben stellen wir ein Glas oder Spardose für Spenden (wer mag). Gute Idee?

Viel Spaß beim Basteln!

Imke

P.s.: Und ich bringe natürlich wieder Saatgut zum Vorziehen mit! Wer hat denn schon mit etwas angefangen? Bei mir auf der Fensterbank stehen Tomaten, Paprika, Mangold, Physalis, Tagtes, Salat.

Im Internet habe ich gelesen, dass Maulwurfshügel-Erde super sein soll zum Vorziehen. Braucht man keine teure Anzuchterde zu kaufen. Das probiere ich morgen mal aus.

Saatgut!

Auf meinem privaten Gartenblog habe ich übrigens gerade eine Saatgut-Rotation veranstaltet.
Es ist jedes Mal so eine Freude!
Die Teilnehmer senden mindestens (!) drei Tütchen Saatgut ein (mindestens 5 Körnchen) und bekommen dann mindestens genau so viel zurück am Ende der Aktion.

Es war so schön zu sehen, dass wirklich fast alle Teilnehmer auch für unseren Gemeinschaftsgarten eine kleine „Spende“ beigelegt haben (ich hatte darum gebeten).
Natürlich freiwillig.

So steht jetzt hier neben mir eine Kiste mit ganz viel Saatgut (bringe ich mit zum nächsten Treffen) und obendrauf freue ich mich so, so sehr, dass auch Bingenheimer uns wieder einmal mit einer Spende unterstützt (also die Rotation und jetzt auch unsere Bunte|Beete Aktion!).

Seht mal, das war alles für uns dabei (neben für die 30 Teilnehmer je 1x Cocktail-Tomaten Mix und 1x Mangold Rainbow).
DANKESEHR dafür an Bingenheimer!

Das Saatgut ist „ausgemustert“, unverkäuflich, weil es die strengen Qualitäts-Tests von Bingenheimer nicht mehr bestanden hat- sprich, es sind ältere Samen, deren Keimfähigkeit nicht mehr ganz so hoch ist wie bei frischem Saatgut.

Nehmen wir umso lieber!!!

Was da alles dabei ist! Diverse Blumen Mischungen (auch Bienenschmaus und Schmetterlingsgruß), Salat, Kresse, Schnittsellerie, Kultursauerampfer, Buschbohnen…
Ich freue mich riesig!

Jetzt können wir uns daran machen, unsere Kisten zu planen…

Im nächsten Jahr würde ich gerne auch eine Saatgutbörse auf dem „Bunte|Beete“-Gelände anbieten. Wärt Ihr dabei?

(Imke)

P.s.: So sieht das übrigens aus, wenn man Saatgut aus 30 Briefen rotiert… nein, 28, 27… egal. Es hat jedenfalls mehrere Stunden gedauert. Hier mal in einer Minute:

Erstes Treffen: Sonntag 4.3.

Unsere Gründer-Gruppe (8-14 Leute?) trifft sich
am Sonntag, dem 4.3.2018 um 15 Uhr
in der Alten Molkerei auf der Blumlage.

[googlemaps https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m14!1m8!1m3!1d9689.404021230743!2d10.0947435!3d52.6175008!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x0%3A0xee54f2210a5cd376!2sAlte+Molkerei!5e0!3m2!1sde!2sde!4v1519823961530&w=400&h=300]

Wer noch dazu kommen möchte, meldet sich bitte über das Kontakt-Formular oder hier in den Kommentaren.

Wir machen eine Vorstellungs-Runde – alle erzählen kurz, wer sie sind und was sie sich unter dem Projekt vorgestellt haben. Es wäre auch schön, wenn alle sich vorher überlegen könnten, was so die auf das Projekt bezogenen Stärken und Schwächen sind (z.B. wer hat Ahnung vom Gärtnern/Gemüseanbau, wer möchte sich eher kreativ beteiligen, wer ist handwerklich begabt usw. …) und wer bereit wäre, Pflänzchen vorzuziehen (Salate, Rote Bete (und bunte!), Kräuter, Mangold … und was wir uns sonst noch so wünschen).
Wir werden über einige Fragezeichen sprechen… es wird auch darum gehen, dass wir kein absolutes Upcycling Projekt sein können… selbst wenn wir wollen. Wo bekommen wir Erde her, wo die Kisten für die Hochbeete und anderes Material. Woher bekommen wir z.B. Schaufeln und anderes Zubehör. Falls wir einen Wassertank aufstellen wollen, wie finanzieren wir den… all sowas.
Nur so als Denkanstöße, damit Ihr Euch schon einmal Gedanken machen könnt.
Ich werde die Tage unter diesem Eintrag ein paar Topics veröffentlichen, über die wir reden werden.

Wir freuen uns auf Euch!

Imke