4. Treffen am 22.4.2018 um 15 Uhr // Info Kisten-Spende!

So, da sich niemand verbindlich für die Pflanzen-Börse zum Helfen gemeldet hat, blase ich das ab und wir treffen uns einach „normal“ um 15 Uhr auf „der Fläche“…
Neue Interessenten melden sich bitte in den Kommentaren. Ich schreibe dann eine E-Mail zurück.
Ich weise aber darauf hin, dass es für morgen keine konkreten Topics gibt.

Ich habe gestern von einer befreundeten Gärtnerei („blattgrün“ in Wendeburg) 20 tolle grüne Kisten geschenkt bekommen!
Darin könnten wir „privat“ schon mal ein paar Hochbeete anlegen. Auf dem Balkon, im Gärtchen… wenn jeder eine Kiste mindestens nimmt, wäre das doch ein Anfang? Wie wäre das?
Wir könnten nach dem Treffen bei mir vorbeigehen und die Kisten abholen… also, wer mag.
Wer würde eine wollen? Oder mehr?
Wohlgemerkt dann als Vorbereitung für den Garten… also wir können die dann bei Garten-Start in den Gemeinschaftsgarten transportieren (wird schon irgendwie gehen)…
Was meint Ihr?

Dann würde ich mich für morgen vorbereiten und wir reden darüber, wie man ein Kisten-Hochbeet anlegt.
Evtl. könnte ich dann dazu ein Info-Blatt basteln, das die, die morgen nicht dabei sein können, sich dann runterladen.

Das wäre doch mal ein Anfang.

Wer hat denn jetzt eigentlich was vorgezogen? Ich könnte sonst auch mal gucken, was ich Euch abgeben könnte…
Hatte eigentlich mit Garten-Start Mitte Mai fest gerechnet. Da das jetzt nicht wirklich zu klappen scheint, müssen wir gucken, wohin mit den ganzen tollen Pflänzchen…

– Imke

Film-Trailer „Wenn ein Garten wächst“

Wow, den Film würde ich sehr gerne sehen!

(gepostet von Imke)

Wenn ein Garten wächst – Trailer from Ines Reinisch on Vimeo.

www.wenneingartenwaechst.de

Ist Gärtnern ein Abenteuer? Oh ja! Insbesondere, wenn Sie mit Ihren Nachbarn gärtnern, die kaum gärtnerische Fähigkeiten mitbringen und mit denen Sie vorher noch nie ein Wort gewechselt haben. Und dann ist da dieses fade Stück Rasen namens Huttenplatz in Kassel. Der soll nun ein Gemüsegarten werden? Sie schnappen sich einen Spaten, säen zusammen mit ihren Nachbarn die erste Saat in die frisch ausgehobenen Beete und wundern sich, weshalb Sie sich eigentlich vorher noch nie miteinander unterhalten haben: An heißen Sommertagen teilen sich ihre Nachbarn mit ihnen die Sonnenmilch, sie rätseln gemeinsam über eine runde Frucht, die vielleicht Chilli sein könnte und feiern mit ihnen ein wunderbares Sommerfest in dem neu entstanden öffentlichen Gemeinschaftsgarten, der formals eine triste Rasenfläche war. Ein Idyll mitten in der Stadt mit viel Gemüse! Wäre da nur nicht die geliebte Amtsbürokratie – und sie ist wirklich sehr bürokratisch. Doch da findet sich schon ein effektives Kraut…

Dokumentarfilm “Wenn ein Garten wächst”

D, 2014

© Ines Reinisch 2015

P.s.: Oh, und es gibt sogar ein „Making the Music“-Filmchen dazu. Schön!

Making the Music: Wenn ein Garten wächst // Plant, Pick & Eat It from Ines Reinisch on Vimeo.

Yes! Genehmigung & Neuer Termin

Diese Woche hat der Oberbürgermeister mir bestätigt, dass er unsere Idee unterstützt und dass wir grünes Licht haben für den geplanten Standort!
Jetzt werden wir uns mit dem Grünflächenamt treffen und mit den Leuten dort unser Konzept besprechen.
Ja, unser Konzept. Stephan und ich werden schon etwas vorplanen, aber hiermit
teile ich deshalb auch unseren nächsten Termin mit:

25.3.2018, gleicher Ort (Alte Molkerei), gleiche Zeit (15 Uhr).

Wir werden dann über das Konzept sprechen (also vor allem: „Was wollen wir aufbauen?“ „Wie viele Beete sollen es werden?“ „Und was brauchen wir sonst noch? (z.B: Bauwagen, Strom, Wasser, WC?)…
Ich werde versuchen, Kontakt zu bestehenden Projekten aufzunehmen und mich etwas beraten zu lassen.

Außerdem werden wir ein Projekt besprechen, das Stephan plant (Wildbienen-Hotel-Workshop) und zeitnah dann auch einen Termin machen, um zu lernen, wie man ein Bäckerkisten-Hochbeet baut.
Oder allgemein ein Hochbeet… kommt etwas darauf an, was wir jetzt nutzen wollen…

Ich würde mich freuen, wenn wieder möglichst viele kommen könnten.
Die Treffen werden jetzt höchstwahrscheinlich immer an Sonntagen um 15 Uhr stattfinden, da sich letztes Mal alle einig waren, dass das ein guter Termin sei.

Ich freue mich,
bis bald,
Eure Imke

Erstes Treffen: Sonntag 4.3.

Unsere Gründer-Gruppe (8-14 Leute?) trifft sich
am Sonntag, dem 4.3.2018 um 15 Uhr
in der Alten Molkerei auf der Blumlage.

[googlemaps https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m14!1m8!1m3!1d9689.404021230743!2d10.0947435!3d52.6175008!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x0%3A0xee54f2210a5cd376!2sAlte+Molkerei!5e0!3m2!1sde!2sde!4v1519823961530&w=400&h=300]

Wer noch dazu kommen möchte, meldet sich bitte über das Kontakt-Formular oder hier in den Kommentaren.

Wir machen eine Vorstellungs-Runde – alle erzählen kurz, wer sie sind und was sie sich unter dem Projekt vorgestellt haben. Es wäre auch schön, wenn alle sich vorher überlegen könnten, was so die auf das Projekt bezogenen Stärken und Schwächen sind (z.B. wer hat Ahnung vom Gärtnern/Gemüseanbau, wer möchte sich eher kreativ beteiligen, wer ist handwerklich begabt usw. …) und wer bereit wäre, Pflänzchen vorzuziehen (Salate, Rote Bete (und bunte!), Kräuter, Mangold … und was wir uns sonst noch so wünschen).
Wir werden über einige Fragezeichen sprechen… es wird auch darum gehen, dass wir kein absolutes Upcycling Projekt sein können… selbst wenn wir wollen. Wo bekommen wir Erde her, wo die Kisten für die Hochbeete und anderes Material. Woher bekommen wir z.B. Schaufeln und anderes Zubehör. Falls wir einen Wassertank aufstellen wollen, wie finanzieren wir den… all sowas.
Nur so als Denkanstöße, damit Ihr Euch schon einmal Gedanken machen könnt.
Ich werde die Tage unter diesem Eintrag ein paar Topics veröffentlichen, über die wir reden werden.

Wir freuen uns auf Euch!

Imke